Home
Vorverkauf
Kulturverein
Kulturgarage
Mitgliedschaft
Kontakt
Impressum
Newsletter
Datenschutz

Veranstaltungen - Termine:

Freitag, 29. November 2019 - 20:00 Uhr

Chaim und Adolf Plakat DIN A1-Seite001 383px

Theater Lindenhof, Melchingen

Von Stefan Vögel
Regie: Franz Xaver Ott
Kostüme: Ilona Lenk
Musikalische Einstudierung: Markus Ege
Regieassistenz: Jakob Heim

Mit: Martin Olbertz, Franz Xaver Ott, Stefan Hallmayer

Chaim Eisenberg, Israeli mit deutschen Wurzeln, kommt zum wiederholten Male zum Wandern ins Schwabenland. In dasselbe Dorf, in denselben Gasthof. Doch eines fehlt ihm in der Idylle: Ein aäquater Schachpartner. Laut Gastwirt Martin kommt dafür nur einer in Frage: der Bauer Adolf. Obwohl der Name bei Chaim Skepsis auslöst, lässt er sich auf die Schachpartie ein und Adolf entpuppt sich als kluger und schlagfertiger Partner mit Witz und Humor. Mit dem gemeinsamen Spiel, welches von Gastwirt Martin aufmerksam verfolgt wird, beginnt gleichzeitig eine Spurensuche in die Vergangenheit. Verbindet die beiden etwa mehr als die Liebe für Springer, Bauer und König? Mit leichter, spielerischer Hand wird eine einzigartige Liebesgeschichte aus den Wirren des Zweiten Weltkriegs erzählt, die bis heute wirkt und in welche die beiden Schachspieler durch ihre Vorfahren verwoben sind.

Chaim und Adolf ist ein Kammerspiel mit doppeltem Boden, ein Stück mit Witz und Schwung und sehr gelungenen Charakteren(REUTLINGER GENERALANZEIGER)

Die Veranstaltung findet in der sonne - die feuerige Gastronomie statt. Ab 18 Uhr werden schwäbische Gerichte angeboten. Reservierung per Mail unter info@sonne-oberndorf.de oder telefonisch unter 07073-3005880.

 

Samstag, 7. Dezember 2019 - 20:00 Uhr

Volksdampf 2.7 neu 383px

Ist die philosophische Grundfrage "Geld oder Leben?" eindeutig zu beantworten?

Wird die Ungerechtigkeit siegen? Sollte man eine Moralamputation in Erwägung ziehen oder ist vielleicht doch alles halb so schlimm? Und wie stellt sich der Sachverhalt aus der Sicht der eurasischen Kontinentalplatte dar?

Lisa Greiner, Suso Engelhart und Reiner Muffler trotzen der Ernsthaftigkeit der Weltstimmung, ohne Rücksicht auf Spottverletzungen.

Das mehrfach preisgekrönte Musikkabarett Volksdampf, im 4. Jahrzehnt seines Bestehens, gegründet 1982 und immer noch da, ist intelligent-witziges, musikalisch facettenreiches Kabarett, überraschend und zuweilen völlig unberechenbar.

Und natürlich schwäbisch, mit klarer Distanz zur Volkstümelei.
Vielfältige Auszeichnungen z.B.
- Kleinkunstpreis des Landes Baden-Württemberg / - Kabarettförderpreis des Landes Baden-Württemberg
- zweifacher Preisträger beim Sebastian Blau Preis (Sparte Kabarett) in Rottenburg
- Publikumspreis bei der internationalen Künstlerbegegnung der Bodenseekonferenz in Lindau
- Kleinkunstpreis „Kupferle“ der Zehntscheuer Ravensburg

Eintrittspreis: VVK: 16 EUR / AK: 17 EUR

 

Samstag, 14. Dezember 2019 - 13:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Weihnachtsmarkt 20191214 Plakat A1 Version 2-Seite001 640px

 

Dienstag, 31. Dezember 2019 - 19:00 Uhr

Silvesterkonzert in der Pfarrkiche St. Ursula in Ro.-Oberndorf

Silvesterkonzert 2019 Presse1_by-Christian_Debus

Jens-Uwe Popp & Jochen Roß
Gitarre und Mandoline

Eine musikalische Reise, konzertant bis folkloristisch

Jens-Uwe Popp studierte klassische Gitarre in Lübeck und Hamburg. Im Gitarrenduo war er mehrfach Preisträger bei internationalen Gitarrenwettbewerben.
Nach dem Studium arbeitete er viele Jahre mit Giora Feidman zusammen. Er spielte mit außergewöhnlichen Künstlerpersönlichkeiten wie dem russischen Akkordeonvirtuosen Efim Jourist, Ulrich Tukur und Dominique Horwitz und veröffentlichte mehrere CDs, darunter solistische Einspielungen und Einspielungen mit dem Mandolinisten Jochen Roß.
Jens-Uwe Popp ist seit 2005 Mitglied im David Orlowsky Trio, das unter anderem mit dem "Echo" ausgezeichnet wurde.

Jochen Roß wurde 1976 in Kassel geboren und spielte mit neun Jahren an der Seite seines Großvaters und seiner Mutter Mandoline in einem Zupforchester. Kurze Zeit später kam das Klavier als weiteres Instrument dazu. Das gemeinsame Musizieren im Orchester und Alben von Deep
Purple, Pink Floyd oder Led Zeppelin die sein Vater hörte weckten eine stetige Neugier und Freude an der Musik. Während seines Studiums in Hamburg spielte er u.a. bei der Jungen Deutschen Philharmonie, bei einem Schönberg-Projekt, in einer Rockband und arbeitete für den Fanclub einer Metal-Band. Nach einem Aufbaustudium im Fachbereich "Alte Musik" bei dem Lautenisten und Echo-Preisträger Joachim Held lebte er für sechs Monate in Schottland und arbeitete mit dortigen Musikern zusammen. Mit dem Gitarristen Jens-Uwe Popp verbindet ihn eine langjährige Zusammenarbeit. Zusammen mit Matthias Hübner (Cello) konzertiert er zudem in Malte Viefs HeavyClassic Ensemble.

Eintrittspreis: 17,00 €

 

 

Vorschau:
28.03.2020: SOKO KOHLHEPP - Hämmerle Privat
22.04.2020: Danza Vita - Earth Day
30.04.2020: Oldie-Disco / Tanz in den Mai
09.05.2020: Stephan Bauer - Warum heiraten - Leasing tuts auch
18.09.2020: Tim Becker - Tanz der Puppen
10.10.2019: Notenlos - Das Wunschkonzert der Extraklasse
17.10.2019: Chicken Motel Band
31.10.2020: 2. Halloween-Party in der Kulturgarage